5th International Sparkassen

Adler Cup 2019

YOUTH JUDO TOURNAMENT U9 - U18 M/F

Bericht & Impressionen des JudoAdlerCups 2015

Die Judokas der TSG Nordwest 1898 gewinnen AdlerCup!

Am Wochenende des 7+8.Nov. 2015 richtete die TSG anläßlich des 40-jährigen Jubiläums der TSG Judo-Abteilung in Frankfurt Kalbach den Frankfurter Adler Cup aus – ein internationales Jugend Judo Turnier. Über 640 Teilnehmer hatten sich zum Turnier (ca 700 Starts – incl Doppel-/Dreifachstarts) und den Lehrgängen (120 zu Ippon-Girls, Ippon-Boys, SV) angemeldet. Ein ca 100-köpfiges Helferteam der TSG stemmte den Ansturm der Kämpfer, Eltern und Betreuer mit der passenden Vorbereitung. Nach Monaten der Vorarbeit wurden in der Vorwoche 6 Kampfflächen mit insgesamt 684 Matten sowie eine Aufwärm/Trainingsfläche in die Leichtathletikhalle des Sport- und Freizeitzentrums Kalbach gebracht und ausgelegt. Am Wochenende kamen die Helfer an der Anmeldung, der Kasse und Essensausgabe, der Tombola, dem T-Shirtverkauf, dem Adlerfünfkampf, im Wettkampfbüro und an den Kampfrichtertischen zum Einsatz. Außerdem waren externe Helfer an den 6 Matten im Einsatz wie Listenführer an den Kampfrichtertischen, Kampfrichter des Hessischen Judoverbands und Sanitäter – für den Fall der Fälle.

Am Samstag gab es ca 500 Starts aus über 100 Vereinen. Die Kinder und Jugendlichen lieferten sich packende Kämpfe.

Bei den Siegerehrungen bekamen die vier Erstplatzierten die AdlerCup Medaillen überreicht. Alle Teilnehmer bekamen eine Urkunde.

Bei der Vereinswertung Samstag siegte die TSG Nordwest 1898 (75 Pkt) vor der HTG Bad Homburg (55) und Kodokan Neuhof (38).

Die Sonderpokale für den schnellsten Ippon (alle in 3 sec) gewannen bei den Mädchen Aline Burkert (TSG Steinbach 1905) und Rabea Hohmann (Kodokan Neuhof) sowie bei den Buben (hier mußte das Los aus 5 Zeitgleichen entscheiden) Daniel Prodanets(Judo Kenshi Homburg Erbach) und Benjamin Tan (TSG Steinbach 1905).

Die Lehrgänge, die durch den großen Andrang von 200 Kämpfern in der Altersklasse U10 leider verspätet mit einer Autogrammstunde mit den Ippon-Stars Sappho Özge Coban und Alexander Wieczerzak begannen, waren trotzdem noch gut besucht. Die Kinder strahlten und trainierten auch zu später Stunde noch um die Wette. Der SV Lehrgang mit Florian Bagus war auch gut besucht und hier konnten sich alle Interessierten intensiv mit der Selbstverteidigung auseinandersetzen. Der Lehrgang wird im Hessischen Judoverband als Teil der Fortbildung für Übungsleiter und Trainer anerkannt.

Am Sonntag gingen noch 230 Kämpfer an den Start – in leicht veränderten Altersklassen. Durch teilweise andere Teilnehmer und die Verschiebung um einen Jahrgang entstanden neue Gruppierungen und wieder interessante Kämpfe.

Hier ging die Vereinswertung wieder an die zahlreichen Kämpfer der TSG Nordwest 1898 (75 Pkt) vor dem JC Sinn (45) und der HTG Bad Homburg (31).

Auch für den Sonntag gab es wieder die Pokale für die schnellsten Ippon-Siege: Rabea Hohmann (Kodokan Neuhof: 3 sec) und Elisa Rudnik (Kuzushi Lübben: 7 sec) sowie Tom Spät (JC Sinn: 2 sec) und Adrian Keller (TSG Nordwest 1898: 3 sec).

In der Gesamtwertung über beide Tage hatten schlußendlich die TSG Nordwest die Nase mit 150 Punkten vorne und gewinnt den Adler Cup.

Der ausgelobte Sachpreis – ein iPad – ging dadurch an den 2. Platz – die HTG Bad Homburg.

Folgende Sonderpreise wurden vergeben:

  • Pokal für Vereinsauftritt: HTG Bad Homburg
  • Pokal für Kampfgeist: Juka Bergen-Enkheim
  • Sonderpreis für Fairness: Blau-Gelb Frankfurt

Hier die Ergebnisse der TSG Nordwest 1898 und daraus resultierenden Punkte in der Übersicht:

Vorname m/w kg ca. Platz Sa Pkt. Sa Platz Sa Doppelstart Pkt Sa Doppelstart Pkt Sa Gesamt Platz So Pkt So Pkt Ges.
Emmanuel Cedric m 30 5 1 0 1 1
Julia w 22 2 4 0 4 0 4
Valeria Irena w 29 5 1 0 1 0 1
Benjamin m 25 1 7 0 7 2 4 11
Dustin m 25 0 0 0 3 2 2
Esther w 25 2 4 0 4 0 4
Leandros m 26 3 2 0 2 3 2 4
Nilay S. w 23 3 2 0 2 2 4 6
Nilay T. w 25 1 7 0 7 3 2 9
Timur m 26 0 0 0 3 2 2
Adrian K. m 28 3 2 3 2 4 2 4 8
Philipp m 22 0 0 0 0 0
Sanaa w 30 1 7 0 7 3 2 9
Semarai m 28 2 4 0 4 0 4
Serena Fei w 26 3 2 0 2 0 2
Sezer m 30 0 0 0 1 7 7
Shakira w 28 3 2 2 4 6 1 7 13
Sophie w 29 0 0 0 3 2 2
Lena w 33 1 7 0 7 1 7 14
Tim m 28 0 0 0 5 1 1
Tobias m 37 2 4 0 4 2 4 8
Kadija w 45 5 1 0 1 0 1
Tarik m 32 2 4 0 4 1 7 11
Iman w 40 2 4 0 4 2 4 8
Melina w 70 0 0 0 1 7 7
Michael m 37 2 4 0 4 1 7 11
75 75 150

Herzlichen Glückwunsch an die TSG Kämpfer, die mit ihren tollen Kämpfen zu diesem Pokalsieg beigetragen haben und vielen Dank den vielen Helfern, die mit Ihrem unermüdlichen Einsatz diesen AdlerCup zu einem tollen Event haben werden lassen. (ms)

Hier der Bericht in der FNP vom Montag, dem 9. November 2015